Fillers

HOCHREINE Hyaluronsäure. Die Hyaluronsäure wird einem Verfahren unterzogen, bei dem der Anteil von Restbeständen an BDDE reduziert wird und als HOCHREINE monophasische vernetzte Hyaluronsäure vorliegt (Restbestand an BDDE kleiner als 0,001 ppm).Die geringe Menge des restlichen BDDE garantiert eine geringere Toxizität und minimiert damit die Risiken einer Intoleranz oder von Nebenwirkungen.